Musik-Performace Wechselstube/Exchange office

Eine besondere Musik-Performance an einem besonderen Ort findet am Donnerstag, 10.09.2009 um 20 Uhr in der Kulturdirektion H7 statt. Mit „Wechselstube/Exchange office“, einer interaktiven Musik-Aktion für 10 Musiker und Zuspielung im alten Tresor- und Kassenraum der ehemaligen Eisenbahnzentrale, haben die Künstlerin Viola Kiefner und der Musiker Gene Coleman eine Performance kreiert, die an die einstige Nutzung der Räumlichkeiten und die sozialen Begleitumstände anknüpft.  Die fensterlosen Räumlichkeiten, die heute einen Projektraum für experimentelle Kunst beherbergen, dienten ursprünglich der Lagerung von Geld sowie dessen Übergabe. Die geringe Distanz bei der Lohnübergabe am Schalter, die jedoch durch die trennende Glasscheibe technisch und emotional erhöht wird, haben die beiden Initiatoren zum Leitmotiv der Gleichzeitigkeit von Nähe und Distanz inspiriert.
„Als räumlich-akustische Umsetzung wird daraus eine zwischen Konzert und Performance changierende Aktion. Innerhalb eines Absperr-Systems aus Gurtpfosten, das nicht nur die beiden »Tresor«-Räume, sondern auch die sie umgebenden Flure einbezieht, bewegen sich eine Gruppe Musiker und das Publikum. Im Tresorraum selbst wird ein von Coleman vorproduziertes Soundmaterial in Echtzeit abgespielt und eröffnet den musikalischen Dialog mit den musizierenden Partnern, die immer wieder in den Raum hineinkommen und sich innerhalb der aufgestellten Gurtpfosten bewegen. Der direkte Kontakt im engen Tresor-Raum zwischen den Musikern untereinander, aber auch zwischen den Musikern und den Besuchern wird abgelöst von Momenten, in denen die Musiker sich in den Fluren verteilen und ihre Klänge verebben. Die Besucher reagieren auf die sich ihnen bietende Situation. Sie können den Musikern auf der gelenkten „Bahn“ folgen oder an einer Stelle ihrer Wahl verweilen. Zudem schaffen sie mit ihren Laufgeräuschen einen begleitenden Klangteppich. Das Publikum ist mithin gleichermaßen Rezipient wie Teilnehmer und Bestandteil der Performance. „Wechselstube/Exchange office“ ist ein offen, experimentell angelegtes künstlerisch-musikalisches Event.“

Mit Frank Amos, Willi Dillschneider, Wolfgang Gruel, Rike Kohlhepp, Axel Krause, Andreas Krennerich u.a.
Donnerstag, 10. September 2009, 20 Uhr, Dauer: ca. 60 Minuten, Eintritt frei.
Tresor – Raum für flüchtige Kunst, Kulturdirektion H7, Raum 0.22d, Heilbronner Straße 7 (Rocker 33-Gebäude), Stuttgart-Mitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.