Postcard Walks – mit alten Postkarten Stuttgart neu entdecken

“Rechter Hand sehen Sie nun das Alte Schloss. Es geht auf eine Wasserburg aus dem 10. Jahrhunder zurück”. Ein Satz, den man wohl kaum auf einer Stadtführung von Arttours zu hören bekommt. Arttours ist nämlich die Adresse für alle, die Sightseeing der anderen Art ausprobieren möchten. Lokale und internationale Künstler haben eine Sammlung von Stadtführungen, Spaziergängen, Events und Experimenten entwickelt, die dazu einladen, die Stadt Stuttgart auf völlig neuen Wegen kennen zu lernen. So kann der interessierte Teilnehmer zum Beispiel auf einer Aerobic-Tour die Stadt auf sportliche Weise entdecken, mit dem langsamsten Porsche der Welt durch die Straßen cruisen oder auf einer Hörtour zehn ausgesuchte, akustisch interessante Plätze in der Innenstadt entdecken. Wer bis jetzt noch nicht in den Genuss einer original schwäbischen Kehrwoche kommen durfte, kann auch dies bei Arttours nachholen: Bei einer speziellen Kehrwochen-Tour gibts nicht nur Geschichtliches zur berühmten Reinigungspflicht, die Besucher dürfen auch selbst Hand anlegen.

Arttours Postcard WalksDie neuste Tour “Postcard Walks” verfolgt ebenfalls ein außergewöhnliches Konzept: Nicht die klassischen Sehenswürdigkeiten, wie man sie auf Ansichtskarten kennt, bilden die Fixpunkte dieser Tour. Stattdessen geht es zu Empfängeradressen alter, auf Flohmärkten entstandener Ansichtskarten, die nach Stuttgart adressiert wurden. So werden gewöhnliche und unbekannte Orte plötzlich zu Zielen mit geschichtlichem Hintergrund. Zusammen mit den Bewohnern Stuttgarts versuchen dabei die Teilnehmer, mehr über die Hintergründe der Postkarten und dessen Verfasser zu erfahren. Klingt auf jeden Fall spannend. Außerdem irgendwie auch eine Hommage an die gute alte Ansichtskarte, diese im Zeitalter von Email, SMS und Social Media langsam aussterbende Gattung der Informationsübermittlung.

Mehr unter http://stuttg-arttours.de

Kommentar veröffentlichen

Du kannst die folgenden HTML-Formatierungen verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>