Kulturbetrieb Wilhelmspalais

Orte zur Zwischennutzung stehen hoch im Kurs bei Stuttgarts Kulturschaffenden. Temporäre Veranstaltungsorte haben etwas Spannendes und Unkonventionelles und reizen mit kreativen Konzepten und Menschen. Nicht selten hat sich ein temporäres Provisorium zu einer etablierten Veranstaltungs- oder Nightlife-Location entwickelt, wenn auch nicht immer am selben Ort.

Ein neuer temporärer Ort für Kunst & Kultur ensteht momentan im Wilhelmspalais, dem ehemaligen Standort der Stadtbücherei. Die Macher sind sind mit den Betreibern der Wagenhallen keine Neulinge im Kulturbereich. Auch die Backsteinhallen im Norden, in denen früher Waggons der Bahn beheimatet waren, haben sich mittlerweile im kulturellen Leben Stuttgarts fest etabliert. Auch hier wurde anfangs als temporäre Location begonnen, dessen Ende schon des öfteren fast besiegelt war.


Ab Mai 2012 bis Oktober 2013 soll unter dem Namen “Kulturbetrieb Wilhelmspalais” das Gebäude der alten Stadtbücherei, wo zukünftig einmal das neue Stadtmuseum einziehen wird, mit Ausstellungen, Konzerten, Vorträgen und ausgewählten Partys zu neuem Leben erweckt werden. Auch ein Café, welches täglich leckere Speisen sowie ausgewählte Getränke bietet, wird integriert. Dazu wird eine Außenbewirtschaftung angestrebt, ob sie jedoch genehmigt wird, bleibt abzuwarten. Die Räume werden auch für private Feiern, Vorträge, Firmenfeste, usw. gemietet werden können, sofern die Veranstaltung ins Konzept der Betreiber passt.

Dass sich dieses schöne und zentral gelegene Gebäude bald mit Leben füllen wird, ist auf jeden Fall ein Gewinn für Stuttgarts kreative Kulturszene. Vorgesehen ist auch, während dieser Zeit das Wilhelmspalais nachts in 3-D anzustrahlen. Das Stadtmuseum wird dann voraussichtlich im Herbst 2013 einziehen.

Um diesen Anlass gebührend zu feiern verlosen die Macher unter den ersten 1000 Freunden 100 VIP-Plätze bei der großen Eröffnungsfeier, dessen genauer Termin allerdings noch nicht feststeht.

Anschrift: Konrad-Adenauer-Straße 2, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Kulturbetrieb Wagenhallen, Gutbrod und Mellmann GbR
News: http://www.facebook.com/KulturbetriebWilhelmspalais

2 Kommentare

  1. Rene

    Gut – wir haben eine schöne Location.
    Nur gehört die der Stadt und damit uns allen.
    Wieso kann das jetzt ein Privatmensch in seine persönliche Gewinnzonen einbauen? Und warum gab es keine Ausschreibung?

    Dass das Wilhelmspalais gut aussieht, wissen wir alle.
    Klüngelklüngel Welcome!

  2. Hans

    Weil das Gebäude laufende Kosten verursacht, auch wenn es leer steht und somit diese gedeckt werden. Davon abgesehen gab es eine Ausschreibung, nur weil du nicht selbst auf die Idee gekommen bist…Meckern ist halt einfach gell?!

Kommentar veröffentlichen

Du kannst die folgenden HTML-Formatierungen verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>