Kategorie: Lesung

Von der Buchpremiere bis zum Poetry-Slam – Literatur und Lesungen in und aus Stuttgart

Kulturbetrieb Wilhelmspalais

Orte zur Zwischennutzung stehen hoch im Kurs bei Stuttgarts Kulturschaffenden. Temporäre Veranstaltungsorte haben etwas Spannendes und Unkonventionelles und reizen mit kreativen Konzepten und Menschen. Nicht selten hat sich ein temporäres Provisorium zu einer etablierten Veranstaltungs- oder Nightlife-Location entwickelt, wenn auch nicht immer am selben Ort.

Ein neuer temporärer Ort für Kunst & Kultur ensteht momentan im Wilhelmspalais, dem ehemaligen Standort der Stadtbücherei. Die Macher sind sind mit den Betreibern der Wagenhallen keine Neulinge im Kulturbereich. Auch die Backsteinhallen im Norden, in denen früher Waggons der Bahn beheimatet waren, haben sich mittlerweile im kulturellen Leben Stuttgarts fest etabliert. Auch hier wurde anfangs als temporäre Location begonnen, dessen Ende schon des öfteren fast besiegelt war.


Ab Mai 2012 bis Oktober 2013 soll unter dem Namen “Kulturbetrieb Wilhelmspalais” das Gebäude der alten Stadtbücherei, wo zukünftig einmal das neue Stadtmuseum einziehen wird, mit Ausstellungen, Konzerten, Vorträgen und ausgewählten Partys zu neuem Leben erweckt werden. Auch ein Café, welches täglich leckere Speisen sowie ausgewählte Getränke bietet, wird integriert. Dazu wird eine Außenbewirtschaftung angestrebt, ob sie jedoch genehmigt wird, bleibt abzuwarten. Die Räume werden auch für private Feiern, Vorträge, Firmenfeste, usw. gemietet werden können, sofern die Veranstaltung ins Konzept der Betreiber passt.

Dass sich dieses schöne und zentral gelegene Gebäude bald mit Leben füllen wird, ist auf jeden Fall ein Gewinn für Stuttgarts kreative Kulturszene. Vorgesehen ist auch, während dieser Zeit das Wilhelmspalais nachts in 3-D anzustrahlen. Das Stadtmuseum wird dann voraussichtlich im Herbst 2013 einziehen.

Um diesen Anlass gebührend zu feiern verlosen die Macher unter den ersten 1000 Freunden 100 VIP-Plätze bei der großen Eröffnungsfeier, dessen genauer Termin allerdings noch nicht feststeht.

Anschrift: Konrad-Adenauer-Straße 2, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Kulturbetrieb Wagenhallen, Gutbrod und Mellmann GbR
News: http://www.facebook.com/KulturbetriebWilhelmspalais

Mittagspause einmal anders

Lustige Sachen gibt’s manchmal in unserer Stadt. Ich arbeite leider etwas außerhalb, aber kann denn eine Mittagspause schöner sein: Am Dienstag, 28. Februar, lädt das Wirtshaus Lehen im Lehenviertel im Rahmen des Mittagstischs von 12.00 bis 13.30 Uhr zu einer speziellen Lesung ein. Zu hören gibt es Russische Schauergeschichten, gelesen von Buch Julius, russische Spezialitäten wie Borscht, Blinis mit Forellenkaviar, Pelmeni (Teigtaschen) in Soße und mehr liefern den passenden kulinarischen Rahmen. Wer mag danach noch arbeiten? Mahlzeit!

Gaststätte Lehen im Lehenviertel, Lehenstr.13, Stuttgart, in Zusammenarbeit mit “Kultur mit Buch Julius”, “Kulturbüro Julius Pischl”. Eine telefonische Tischreservierung wird empfohlen unter 0711-6407291.

Der Literaturautomat zu Gast im Merlin

Das literarische WohnzimmerIn der Reihe für Pop-Literatur im Merlin ist diesmal ein ganz besonderer “Autor” zu Gast: Der Literaturautomat. Sechs Schächte eines ehemaligen Zigarettenautomaten bieten Schreibenden die Möglichkeit, ihre Texte auf sehr unkonventionellem Wege unters Volk zu bringen. Nach Einwurf von zwei Euro erhält man eine Box mit insgesamt fünf Texten und einer Biografie des Autors. Zur Auswahl stehen stets verschiedenen Autoren/-innen und Themen. Gelegentliche Specials wie „Ermutigungs-Buttons“, Kühlschrank-Magneten, Autoren-kollektive oder ein Daumenkino waren auch schon dabei. Die Slammerin und Initiatorin des Literaturautomaten, Pamela Granderath, wird im literarischen Wohnzimmer Platz nehmen und zusammen mit einigen der befüllenden Autoren Autoren Texte und natürlich den Automaten vorstellen. Dazwischen präsentiert die Improvisations-Band “Kehrwoche” musikalische Miniaturen.

Das literarische Wohnzimmer
Donnerstag, 16. Februar 2012 | 20:00 Uhr
Merlin, Augustenstraße 72, 70178 Stuttgart (West)
Eintritt: >> Vorverkauf : € 6,- / >> Abendkasse : € 8,-
Im Eintrittspreis enthalten sind Häppchen und ein Getränk!
http://www.merlinstuttgart.de/wohnzimmerfebruar.0.html

Eine Punklegende zwischen Couchtisch, Stehlampe und Poptapete

Beim “Literarischen Wohnzimmer” lädt Get-Shorties-Macher Ingo Klopfer junge Pop-AutorInnen aus ganz Deutschland ein, die in entspannter Wohnzimmeratmosphäre aus ihren Werken lesen, über Gott und die Welt plaudern und sich den Fragen des Moderators stellen. Am Sonntag, 31.01.2010 nimmt kein geringerer als Punklegende Peter Hein auf der Wohnzimmercouch im Stuttgarter Kulturzentrum Merlin Platz. Hein gehört zu den Protagonisten der 1976 aufkommenden deutschen Punkbewegung. Bekannt wurde er vor allem als Sänger und Texter der Band “Fehlfarben”. Die Qualität seiner Songtexte und sein besonderer Gesangsstil beeinflusst die Pop- und Rockmusik bis heute. 2007 haben die Fehlfarben wieder eine vielbeachtete neue Platte („Handbuch für die Welt“) herausgebracht, ein neues Studio-Album ist in Planung. Seit 2007 ist der gebürtige Düsseldorfer  mit der Veröffentlichung von “Geht so. Wegbeschreibungen” durch den Lilienfeld Verlag auch als Buchautor aktiv. Auf einer Reise durch Deutschland, Italien und die Schweiz entstand eine Art Tourtagebuch mit literarischen Texten zu Städten wie Augsburg, Tuttlingen oder Würzburg. Im April 2009 erschien im selben Verlag “Die Songtexte 1979 – 2009″.

Als weiter Gast wird Ralf Welteroth aus Freiburg genial skurrile Geschichten aus seinem Kurzgeschichtenbuch “Unter Eselsbrücken“ lesen, welches im Oktober 2008 als get shorties edition im maringo Verlag Stuttgart erschienen ist. In „Unter Eselsbrücken“ macht er den Titel zum Programm. “Welteroth spielt und jongliert mit den Worten, enthebt sie zeitweise ihrer üblichen Bedeutung und schafft so skurrile, absurde Sätze und Dialoge, die doch alle wunderbar einfach Sinn ergeben.”

Der passende musikalische Rahmen kommt von der Stuttgarter Improvisationsband “Kehrwoche”.

So. 31.01.2010, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Merlin, Augustenstraße 72 – Stuttgart-West
Infos zum Literarischen Wohnzimmer unter http://litwo.wordpress.com/

Pop-Literatur im Merlin – das literararische Wohnzimmer am 11.10.2009

In der Reihe für Pop-Literatur sind junge Autorinnen und Autoren mit einer am Alltag orientierten Sprache und dem Lebensgefühl einer gesellschaftlichen Gruppe, die zwischen Adoleszenz und Familiengründung steht, zu Gast im Merlin. Gastgeber und Moderator ist Ingo Klopfer (Get Shorties Lesebühne und Maringo-Verlag), musikalische Wohnzimmermusik gibt es von Kehrwoche – ohrentief-rein!.

Am Sonntag, 11. Oktober  20:00 Uhr zu Gast im literarischen Wohnzimmer: Jochen Schmidt / Berlin

Ohne Autoren wie Jochen Schmidt würde es vielleicht keine Lesebühnen geben. Er ist Mitbegründer der Chaussee der Enthusiasten, hat aber nebenher auch zahlreiche Veröffentlichungen wie „Meine wichtigsten Körperfunktionen“ und „Schmidt liest Proust“ geschrieben. Er ist witzig, melancholisch, klug und einfach gut. Der Berliner ist nun zu Gast im literarischen Wohnzimmer, wo er ein paar Kostproben aus seinem literarischen Schaffen geben und sich den Fragen des Moderators Ingo Klopfer stellen wird. Neben einem literarischen Gewinnspiel gibt es noch musikalische Kurzgeschichten von „Kehrwoche – ohrentief rein“.

Weitere Infos unter http://www.merlin-kultur.de/DasLiterarischeWohnzimmer.htm

Das literarische Wohnzimmer So. 11. Oktober 2009, 20 Uhr, Kulturzentrum Merlin, Augustenstraße 72, Stuttgart-West. Im Eintrittspreis (VVK Euro 6,- / AK Euro 8,-) enthalten sind Häppchen und ein Getränk.